Ohne Überschrift.

Gescheuchten Igel

Ich möchte gerne vor Haustüren kotzen. Es tut mir Leid, meine Wortwahl ist normalerweise eine andere. Aber für diese Menschen fällt mir kaum was anderes ein. Diese Menschen, die angeblich so große Angst vor allem haben, was mit uns passieren kann, wenn wir eine Million Menschen unter 80 Millionen verteilen. Diese Menschen, die sich benachteiligt fühlen und andere darum noch mehr benachteiligen wollen, als sie es eh schon sind.

Ja, ich verspüre einen wahren Brechreiz, wenn ich Nachrichten von solcher Häme und solchem Hass höre, wenn ich lese, was in meinem Land passiert, zu was Menschen sich herunterlassen, um andere zu erniedrigen, um ihre Meinung „kundzutun“ und sich gegen die „Lügenpresse“ zu stellen: Denn das wird man wohl nicht nur sagen dürfen, sondern das wird man wohl auch anzünden dürfen. Brennen soll es scheinbar. Hell und lichterloh. Dächer über den Köpfen Notleidender soll es nicht geben. Und der Staat soll bezahlen…

Ursprünglichen Post anzeigen 274 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s