Adrenalinisches Sein in meinem Sinne

bittemito

Es springt dich gepardig an, geysiert durch deine Glieder. Seine spitzschliffigen Zähne graben sich tief in deine sich aufwellende Haut und geben subkutan rasant die Hitzeschläge weiter. Dein Denken fokussiert auf minutenlang erscheinende Bruchteile deines Seins und du agierst, wo reagieren vor Angst nicht möglich erscheint. Rauhkehligkeit vergrellt deine Stimme und mit jedem Pulsen deines narbigen Herzens spürst du heiß die alten Wunden aufplatzen. Dein Blut laviert dämmehinwegfegend durch deine Adern und deine Muskeln ziehen sich sirrend zum Sprunge bereit zusammen. Dein Geist steht still beobachtendend beiseiten und brennt sich die Endlosmillisekunden gleich einem Hitzestempel zischend innenkopfseitig ein. Furios wirfst du dein bebendes Sein in die einzig mögliche Richtung voran, dein Instinkt weist sie dir: Angriff. Du hast einmal zu lange still gehalten, das gemahnen deine Narben dich. Nicht, daß du dies jetzt bewußt steuern könntest. Dein Körper sieht seine Einszuachtchance in kaskadierender Wehrhaftigkeit und explodiert in gellende Wutschreie. Opferdemut…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s