gibt es sie also doch? (#kolumne)

sinn.wort.spiel.

das licht am computer pulsiert.
das tut es nur dann, wenn er im ruhe.zustand ist und aufgeladen wird.
doch eigentlich sollte er nicht dahindämmern.
er sollte aufgeklappt sein, und ganz leise sollte ein tippen aus dem schreib.zimmer herausdringen.

hm.
vielleicht ist ja der block geöffnet.
ja.
ist er.
aber der blei.stift liegt daneben, unbenutzt.
kein geräusch durchbricht die stille,
schon gar nicht das montone kritzeln eines blei.stifts.

der unsichtbare besucher wundert sich.
warum schreibt sie denn nicht?
warum arbeitet sie nicht an einem neuen kapitel?
warum schaut sie mit weit geöffneten Augen an die Decke und murmelt ganz leise
es regnet, es regnet rot, aber warum, wie lang dauert es an und – was passiert dann?
unbemerkt lässt sich der unsichtbare beobachter auf der bett.kante nieder und schaut sie ganz genau an.
ihre augen sind jetzt geschlossen.
ist sie etwa eingeschlafen?

plötzlich setzt sie sich auf.
ach mist, ich hab…

Ursprünglichen Post anzeigen 129 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s